Anmelden
Überblick

Schutz beim Surfen, Shoppen, Chatten

  • Absicherung von Vermögens­schäden nach missbräuchlicher Verwendung von Zugangs­daten, Pass­wörtern oder anderer Identitäts­daten (zum Beispiel Konten­sperrung, Daten­rettung etc.)
  • Aufwendungen zur Wieder­herstellung der betroffenen Daten sowie für die Entfernung von Schad­software
  • Vermögens­schäden aus der Verletzung daten­schutz­rechtlicher und urheberrechtlicher Bestimmungen
  • Psychologische Erst­beratung bei Cyber-Mobbing

Online-Schutz für Sie und Ihre Familie

Mit dem ÖSA CyberSchutz sind Sie und Ihre Familie vor den Folgen von Online-Kriminalität geschützt.

Gut beraten

Sind Sie mit dem Baustein Rechtsschutz.

Sinnvoll ergänzt

Diese Versicherungen ergänzen Ihren Schutz.

Ihr nächster Schritt

Schützen Sie sich und Ihre Familie mit dem ÖSA CyberSchutz vor den Folgen von Online-Kriminalität. Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit Ihrem Berater.

Details

Ein sicheres Gefühl leicht gemacht

Zu den Risiken in der realen Welt kommt heute die Gefahr virtueller Angriffe hinzu. Die Kriminellen des 21. Jahr­hunderts haben es in erster Linie auf Ihre persönlichen Daten abgesehen, um sich zu bereichern oder Ihnen zu schaden. Für Privat­personen können Hacker-Angriffe oder Phishing-Attacken schnell hohe Schaden­summen zur Folge haben. Einen umfassenden Schutz vor den viel­fältigen Gefahren bietet eine Spezial­versicherung wie der CyberSchutz der ÖSA Versicherungen.

Schaden melden

Sind Sie Opfer einer Hacker-Attacke geworden, melden Sie den Schaden bitte unverzüglich. Die Schaden­meldung geben Sie bitte telefonisch (0391 7367-919), online oder über die Sparkasse beziehungs­weise ÖSA-Agentur in Ihrer Nähe ab.

FAQ – Die häufigsten Fragen und Antworten zum ÖSA CyberSchutz

Warum ist eine Cyberversicherung wichtig?

Cyber-Mobbing, Daten­dieb­stahl, nicht eindeutige Online-Verträge, der Nach­wuchs lädt illegal Musik­dateien herunter – es gibt genug Gründe sich bestmöglich vor Ärger im Internet abzusichern.

Was ist versichert?
  • Schadens­ersatz bei finanziellen Verlusten durch Internet­einkäufe und -verkäufe
  • Erstattung des finanziellen Verlustes bei Miss­brauch persönlicher Daten inklusive Kredit­karten und elektronischen Bezahl­systemen wie zum Beispiel Paypal
  • Wieder­herstellung der Daten nach einer Cyber­attacke und Löschung von persönlichen miss­bräuchlich verwendeten Daten
  • Psychologische Erst­beratung nach Cyber-Mobbing
  • Sperrung von Karten und Konten
Was kann passieren?
  • Konto- und Kredit­karten­daten oder personen­bezogene Daten werden gehackt. Daraus ergeben sich Vermögens­schäden. Hohe Kosten drohen zum Beispiel für die Wieder­herstellung von Daten und Programmen oder die Benachrichtigung gemäß Bundes­daten­schutz­gesetz.
  • Sie klicken versehentlich auf einen infizierten E-Mail-Anhang und der Computer wird verschlüsselt.
  • Ein Hacker verschafft sich Zugang zu Ihrem Computer, kann Ihre Daten einsehen und verändern.
Wer ist versichert?

Sie und alle mit Ihnen in häuslicher Gemein­schaft lebenden Familien­angehörigen.

Was ist Phishing?

Mit Phishing werden Versuche bezeichnet, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurz­nachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen. Mit den erhaltenen Daten werden beispiels­weise Konto­plünderungen begangen. Es handelt sich dabei um eine Form des Social Engineering, bei dem die Gut­gläubigkeit des Opfers ausgenutzt wird. Der Begriff „Phishing“ ist ein englisches Kunstwort, das sich an „fishing“ (angeln, fischen) anlehnt.

Was ist Pharming?

Pharming ist eine Betrugs­methode, bei der sich der Täter durch das Umleiten des Internet­nutzers auf gefälschte Web­seiten durch Manipulation des Web­browers (beispiels­weise durch DNS Spoofing – gefälschte Zuordnung zwischen URL und der zugehörigen IP-Adresse) vertrauliche Zugangs- und Identifikations­daten von arglosen Dritten verschafft. Mit den gewonnenen Daten nimmt der Täter unter der Identität des Inhabers im Online-Verkehr unerlaubte Handlungen vor.

Was ist Cyber-Mobbing?

Mit den aus dem Englischen kommenden Begriffen Cyber-Mobbing, auch Internet-Mobbing, Cyber-Bullying sowie Cyber-Stalking genannt, werden verschiedene Formen der Diffamierung, Belästigung, Bedrängung und Nötigung anderer Menschen oder Firmen mit Hilfe elektronischer Kommunikations­mittel über das Internet, in Chat­rooms, beim Instant Messaging und/oder auch mittels Mobil­telefonen bezeichnet. Dazu gehört auch der Dieb­stahl von (virtuellen) Identitäten, um in fremdem Namen Beleidigungen auszustoßen oder Geschäfte zu tätigen und so weiter. Opfer werden durch Bloß­stellung im Internet, permanente Belästigung oder durch Verbreitung falscher Behauptungen gemobbt. Die Täter werden in diesem Zusammen­hang auch als Bullies bezeichnet.

Anbieter: Öffentliche Feuerversicherung Sachsen-Anhalt, Am Alten Theater 7, 39104 Magdeburg, Tel. 0391 7367-367, Fax 0391 7367-169,
E-Mail: service.magdeburg@oesa.de, Handelsregister: Registergericht Stendal: HRA 22247.

 Cookie Branding
i